Mittwoch, 4. März 2009

News: Das Seminar wird auch im Sommersemester wieder angeboten

Technische Grundlagen des digitalen und vernetzten Bildes

Termine:
Vorbesprechung: Fr, 24.4. um 18:00 (PH13)
453248: 6.6., 13.6. und 20.6., 10-17 Uhr
453249: 27.6., 4.7. und 11.7., 10-17 Uhr

Das Blockseminar findet einmalig an einem Wochenende statt, nämlich am 26./27./28.06. je 10-17 Uhr
Es sind noch Plätze frei! Zur Referatsübernahme bitte auf Studip anmelden (Kurs 2) und dort im Wiki eintragen.

Module:
SK.Kug.6:Digitale Bildbearbeitung und Präsentation
B.Kug.01-21.Mp (TR): Künstl. Techniken/Terminologie
Die Veranstaltung ist für Kunsthistoriker wahlweise als Basisseminar und Schlüsselqualifikation anrechenbar.

Um das digitale und vernetzte Bild zu verstehen, ist ein Verständnis seiner technischen Grundlagen und kommunikativen Eigenschaften notwendig. Das Seminar vermittelt ein technisches und historisches Verständnis der Digitaltechnik sowie praktische Erfahrungen im Umgang mit elektronischen Medien zur Anwendung im Studium: Übungen mit Photoshop, Word, Powerpoint und Internetdiensten befähigen zum kompetenten Umgang mit digitalen Bildern (Speicherung, Verarbeitung, Präsentation und Verbreitung). Das Seminar richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen auch mit geringen Vorkenntnissen.
Aufgrund der begrenzten Arbeitsplätze ist eine verbindliche Anmeldung auf StudIP erforderlich. Eine Vorbesprechung mit Referatsvergabe für beide Termine findet am Fr, 24.4. um 18:00 im Raum PH13 (1.OG, Kunstgeschichtliches Seminar, Nikolausberger Weg 15) statt

- Mattias Nyman: 4 Farben - ein Bild, Berlin, 2004